Frau Wiegmann ist rund um die Uhr unter der Nummer 01 73/5 15 13 95 zu erreichen.

Sie empfiehlt zumindest für die ersten 4 Wochen ein ca. kuchenteller-großes Stück vom weißen Teil der Nachgeburt einzufrieren. Die darin enthaltenen Duftstoffe sind ein großes Hilfsmittel bei der Zusammenführung von Stute und Fohlen.

Außerdem ist tiefgefrorenes Kolostrum/Biestmilch für viele Jahre haltbar. Deswegen sollte wenn möglich von jeder Stute 2x 150ml Kolostrum eingefroren werden. Schwache Fohlen, die aus verschiedensten Gründen nicht genug Kolostrum aufgenommen haben können noch besser immunisiert werden.

© 2011 Tierärztliche Klinik für Pferde / Kiebitzpohl 35 / D-48291 Telgte / Telefon +49 (0) 2504 - 9332-0